Stolzenauer Karnevals Verein
SKV
Rot Gold e.V.

Unsere Tanzmäuse brauchen dringend neue Mäuse!

 

tm03

Klicke hier für mehr Information

Termine

Geschichte 

 

Chronik des Stolzenauer Karnevals von damals bis heute

1967/1968 gründeten Soldaten der holländischen Armee den Karnevalsverein "OOCC de Weserpeerden". Der erste Prinz war Henk Verschuren, doch es wurde nur im kleinen Rahmen gefeiert. Die Kittelfarbe war blau.

1968/1969 wurde Gerrit Hartmann zum Prinz proklamiert. Er war der Regent der OOCC de Weserperden. Es wurde schon etwas aufwändiger in der damaligen Gaststätte "Treffpunkt" (heute Griechisches Restaurant Mykonos) gefeiert. Während der närrischen Zeit bekam das Lokal den Namen "Kwiebuskuil" zu deutsch: Narrenkuhle. Am Karnevalssamstag luden die Niederländer auch die Stolzenauer Bürger zu einem bunten Stelldichein ins Hotel Zur Post ein. In diesem Jahr fand auch der erste Karnevalsumzug statt: 2 Fahrzeuge und 1 Fußgruppe. Sie zogen von der Holländersiedlung zur Kaserne. Der Rosenmontag wurde mit einem Kneipenbummel durch Stolzenau gebührend gefeiert. Die Hofkapelle "Bärentatzen" begleitete die Karnevalisten.

1969/1970 nahmen die Karnevalisten erstmalig am Schützenfestumzug teil. Regent Prinz Jos Gleber marschierte mit seinem Gefolge in Holzschuhen mit.

1970/1971 wurde Ben Platjouw der Stolzenauer Karnevalsprinz.

1971/1972 durfte der Karneval nur in der Kaserne gefeiert werden. Zum Regenten des Narrenvolkes wurde Hendrik Beukens ernannt. Ein offizieller Kneipenbummel durch Stolzenau fand am Rosenmontag jedoch statt.

1972/1973 fanden keine Festivitäten mehr im Ortskern von Stolzenau statt. Prinz Harry van Didden wurde in der großen Mannschaftskantine auf der Kaserne gebührend gefeiert. Auch der Kneipenbummel fand auf dem Nato-Gelände statt. Die Soldaten hatten 4 Kneipen mit der Bezeichnung "Messe" (Soldatenmesse, Korporalsmesse, Unteroffiziersmesse und die Offiziersmesse) in denen gefeiert werden durfte.

1973/1974 regierte Prinz Rens Wagenaar das überwiegend niederländische Narrenvolk.

1974/1975 wurde Crit Stijnen zum Prinzen proklamiert. Er wurde auch der Bierprinz genannt. Auch die Hofkapelle bekam einen neuen Namen VGVWG = Veul Geweld voor weinig Geld = Viel Lärm für wenig Geld!

1975/1976 In diesem Jahr fand der erste Kinderkarnevalsumzug durch Stolzenau statt. Zum Abschluss gab es noch eine fröhliche Feier auf der Kaserne. Als Regent fungierte Prinz Hans Prop. Er war der erste Prinz mit neuer Kappe.

1976/1977 Prinz Ad Colen übernahm das närrische Amt und am Sonntag vor Rosenmontag fand ein Karnevalsumzug mit 6 Fahrzeugen und 4 Fußgruppen statt.

1977/1978 Die erste Karnevalszeitung wurde gedruckt und in Stolzenau verteilt. Leider war diese Aktion nicht von langer Dauer, trotz intensiver Bemühungen schlief dieses närrische Blättchen bald wieder ein. In dieser Session regierte Prinz Tjuk van Someren.

Die Jahre vergingen und das Karnevalsgeschehen fand immer mehr Anklang in Stolzenau und Umgebung.

1985 fand der erste große Umzug durch den Ortskern statt, Ziel war der Parkplatz auf der Zollwiese. Die Preisverleihung fand im total überfüllten Saal des Hotels "Zur Post" statt. Seit diesem Jahr wird in der närrischen Zeit aus Stolzenau die "Weserpeerdenstadt".

1986 änderte der niederländische Karnevalsverein seinen Namen, aus OOCC de Weserpeerden wird CC de Weserperden.

Seit 1990 findet die Preisverleihung der besten Umzugsteilnehmer im Festzelt auf der Zollwiese statt.

Im Jahre 1991 fand kein Umzug durch Stolzenau statt. Aufgrund des Golfkrieges wurden die Niederländer zu einem Einsatz in die Türkei abberufen. Nach dem politischen Mauerfall mussten die Holländer bis Ende 1995 Stolzenau verlassen. Dem karnevalistischen Geschehen drohte das absolute Aus. Doch zur Aufrechterhaltung dieses Events wurde eine Fördergemeinschaft gegründet, die Niederländer standen vorerst noch mit Rat und Tat zur Seite.

1992 wurde dann der Stolzenauer Karnevalsverein SKV Rot-Gold e.V. gegründet. Der Name des Vereins beruft sich auf die Stolzenauer Farben. Der Namensvorschlag kam von Cor Rehbergen. Der Eintrag ins Vereinsregister fand lt. Satzung am 18. Januar 1993 statt.

 
Die SKV Rot-Gold e.V. - Gründungsmitglieder:

Wolfgang Siebert

Ruth Langerwisch

Ines Berendsen

Landolf Kollstede

Roel Dolfing

Klaus Meyer

Uli Rokahr

1993 war der Karnevalsumzug eine Gemeinschaftsproduktion des CC de Weserpeerden und dem neuen SKV Rot-Gold e.V.

1994 fand der erste Umzug in eigener Regie statt. Und es war ein voller Erfolg. In diesem Jahr wurde auch erstmals eine Prinzessin zur Regentin ernannt.

1995 wurde die erste Prunksitzung im Hotel "Zur Post" abgehalten. Doch der Platz reichte bei Weitem nicht aus. Von 1996 bis 1999 feierte der SKV die Prunksitzung in der Aula der Realschule. Seit 2000 begrüßt der SKV nun jährlich fast 1000 Gäste zur Prunksitzung im Festzelt auf dem ZOB.

  • Legende der SKV-Regenten

    1995                      Adelheid I.

    1996                      Brigitte I.

    1997                      Roel I. und Heike I.

    1998                      Wolfgang I. und Wanda I.

    1999                      Wolfgang I. und Wanda I.

    2000                      Eckhard I. und Heike II.

    2001                      Friedhelm I. und Evi I.

    2002                      Detlef I.

    2003                      Kai I. und Manuela I.

    2004                      Liane I.

    2005                      Ton I. und Ines I.

    2006                      Bianca I.

    2007                      Guido I.

    2008                      Robbie I. und Ruth I.

    2009                      Werner I. und Birgit I.

    2010                      Uli I. und Kirsten I.

    2011                      Jürgen I. und Rosi I.

    2012                      Klaus I. und Sabine I.

    2013                      Jürgen II. und Edith I.

    2014                      Karsten I. und Katja I.
  • 2015                      Jörg I und Sylvia I

Genug zur Geschichte; wir hoffen, Sie ausführlich informiert zu haben.

Euer Stolzenauer Karnevalsverein

SKV Rot -- Gold e.V.